UNSERE LAGEN

DER EINFLUSS DER HERKUNFT

Neben menschlichen Einflüssen sind es die Rebsorten, Böden und mikroklimatischen Bedingungen, die unseren Weinen ihr Profil und ihre Authentizität verleihen.


In vier Weinbergslagen mit unterschiedlichen geografischen, geologischen und vegetativen Gegebenheiten kultivieren wir Weine, die sich in Charakter und Aroma klar unterscheiden und doch ihre gemeinsame Herkunft erkennen lassen.


LAND DER 1000 HÜGEL

RHOIHESSISCH BY NATURE

Das größte Weinanbaugebiet Deutschlands steht wie kein Zweites für die Vielfalt der Böden, Rebsorten und klimatischen Unterschiede.

Mehr Kombinationen aus Untergrund, Neigung, Windrichtung, Sonneneinstrahlung und Niederschlag als in Rheinhessen gibt es gefühlt nirgends. Die Vielzahl mikroklimatischer Unterschiede spiegelt sich in unseren vier klein parzellierten Weinbergslagen besonders wieder.

Die Definition der jeweils richtigen Rebsorten, Zeilungen und witterungsbedingt unterschiedlichen Arbeitsschritte ist neben dieser Vielfalt das, was „Terroir“ für uns bedeutet.

Rebfläche: 9 Hektar

39%Goldenes Horn
32%Schloßhölle
16%Martinsberg
13%Heerkretz

Rebsorten: 13

35%Burgunder
25%Riesling
20%Silvaner & Rivaner
20%Andere

Alter der Reben

21%<10 Jahre
34%10-20 Jahre
23%20-30 Jahre
22%30-50 Jahre

Weine

79%Weißweine
21%Rotweine

LAGEN, DIE MAN SCHMECKEN KANN

UNSER TERROIR


SIEFERSHEIM

GOLDENES HORN

Der Untergrund aus Rhyolith ist am Goldenen Horn mit Löss-Pararendzina-Böden überdeckt, die wasserdurchlässig sind und sich schnell erwärmen. Verschiedene Hang- und Flachlagen mit unterschiedlicher Exposition ermöglichen uns hier sowohl den Anbau körperreicher und fruchtiger Rot- und Roséweine als auch filigraner und feinfruchtiger Rieslinge, Rivaner und Scheureben.

SIEFERSHEIM

HEERKRETZ

Unter allen vier Lagen des Weingut Gebert ist die Siefersheimer Heerkretz sicherlich die Bekannteste. Eine große Lage, die durch das Rhyolith-Gestein, auch bekannt als Porphyr, elegante, vielschichtige und spannungsvolle Weine mit deutlicher Mineralik hervorbringt. Ein für Rheinhessen außergewöhnlicher Boden, der nur 1% der Gesamtfläche ausmacht. In der Heerkretz entstehen unsere eleganten Rieslinge und Weißburgunder mit ausgeprägt mineralischen Noten. Eine Einzellage mit Cru-Charakter.

SIEFERSHEIM

MARTINSBERG

Der Siefersheimer Martinsberg auf der östlichen Seite von Siefersheim bietet nährstoffreiche und tiefgründige Löss-Lehm-Böden, die auf der wind- und sonnenexponierten Erhebung das Wasser gut speichern und fein balancierte Fruchtnuancen fördern. Hier wachsen unsere bis zu 47 Jahre alten Silvaner-Reben, deren Wurzeln tief genug reichen, um auch hier mineralische Extrakte bis in die Trauben zu treiben.

GUMBSHEIM

SCHLOSSHÖLLE

In unseren südgerichteten Parzellen der Gumbsheimer Schloßhölle bietet lockere Schwarzerde mit kalkigem Tonmergel ideale Voraussetzungen für körperreiche, leicht zugängliche Burgunder und aromatische Bukettweine wie unseren Gewürztraminer.