DAS TERROIR

DER EINFLUSS DER HERKUNFT

Auf dieser Karte finden Sie unsere vier Weinbergslagen in Siefersheim und Gumbsheim. Lernen Sie ihr besonderes Terroir und seinen Einfluss auf unsere Weine kennen.

Siefersheim
Wöllstein
Gumbsheim
Eckelsheim

SIEFERSHEIM

HEERKRETZ

BODEN

Die Heerkretz besteht in der Tiefe aus Rhyolith, dem hellen magmatischen Vulkangestein des Rotliegend. Auch als Porphyr bekannt, entstand das Gestein im Erdzeitalter des Perm durch die Ausbildung weniger, großer Kristalle durch langsames Erkalten von Magma beim Aufstieg im Erdinneren. Als Auflage findet sich ein flach- bis mittelgründiger, steiniger, sandiger Lehmboden mit geringer Wasserspeicherfähigkeit, aber guter Durchlüftung. Viele kleinere und größere Steine sorgen in den Sommermonaten für eine starke Erwärmung des Bodens, der die Wärme in den Nächten an die Reben abgibt und reife, gesunde Trauben fördert. Ein für Rheinhessen außergewöhnlicher Boden, der nur 1% der Gesamtfläche ausmacht.

LAGE & KLIMA

200 Meter über NN gelegen, befindet sich die Heerkretz mit einer Neigung von nur 5% in flacher Kammlage des Sandberges. Als klassischer Vertreter des sonnenreichsten und trockensten Weinanbaugebietes Mitteleuropas, bleiben auf der Heerkretz größere Niederschläge Dank vornehmlicher Westwinde und des im Westen gelegenen Eichelberges aus. Im Jahr 2018 zählten wir 580 mm Niederschlag, der zum Großteil durch Wolkenbrüche und Sommergewitter im Mai und Juni zu verzeichnen war, wobei die West-Ost-Zeilung der Anlage für ein schnelles Abtrocknen der Reben und Blätter sorgt. Mit einer  Durchschnittstemperatur von 13°C ist die Heerkretz unserere wärmste Lage, die ausgesprochen gute Reifebedingungen für gesunde, extraktreiche Trauben bietet.

WEINE

In der Heerkretz entstehen elegante Rieslinge, Silvaner und Weiße Burgunder mit ausgeprägt mineralischen Noten. Steinig, rauchig bringt der Rhyolith Feuerstein-Akzente ein. Es dominieren Apfel-, Pfirsich- und Zitrusaromen mit lebhafter Frische und speziell beim Riesling mit rassiger Säure. Die Heerkretz steht für elegante, vielschichtige, spannungsvolle Weine, die mit ausreichend Reifezeit ihr volles Potential entfalten. Eine Einzellage mit Cru-Charakter.

SIEFERSHEIM

GOLDENES HORN

BODEN

Beschreibung folgt in Kürze.

LAGE & KLIMA

Das Goldene Horn kennzeichnet speziell mit der Parzelle Wolfsbusch auf 240 Meter über NN Siefersheims höchstgelegene Weinbergslage. Diese zeichnet sich mit 13% Neigung als Hanglage aus, was eine intensivere Sonnenbestrahlung und stärkere Bodenerwärmung trotz Ost-Exposition ermöglicht. Besonderen Schutz bietet das nahe Naturschutzgebiet. Die Winde wehen über die Baumwipfel hinweg und stürzen sich abgelenkt ins Tal, so dass Windstille und von Kaltluft geschützte Flächen entstehen, die gute Reifebedingungen bieten. Die Mittelheide, eine etwas tiefer gelegene Parzelle ermöglicht hingegen eine gute Luftzirkulation was sich in ausgesprochen gesundem Lesegut wiederspiegelt. Grundsätzlich finden wir auch auf dem Goldenen Horn ein trockenes Klima mit reduzierten Niederschlägen durch den ableitenden Eichelberg im Westen, was zu reduzierten, extraktreichen Erträgen führt.

WEINE

Beschreibung folgt in Kürze.

SIEFERSHEIM

MARTINSBERG

BODEN

Beschreibung folgt in Kürze.

LAGE & KLIMA

Beschreibung folgt in Kürze.

WEINE

Beschreibung folgt in Kürze.

GUMBSHEIM

SCHLOSSHÖLLE

BODEN

Beschreibung folgt in Kürze.

LAGE & KLIMA

Beschreibung folgt in Kürze.

WEINE

Beschreibung folgt in Kürze.