DAS TERROIR

DER EINFLUSS DER HERKUNFT

Auf dieser Karte finden Sie unsere vier Weinbergslagen in Siefersheim und Gumbsheim. Lernen Sie ihr besonderes Terroir und seinen Einfluss auf unsere Weine kennen.

Siefersheim
Wöllstein
Gumbsheim
Eckelsheim

SIEFERSHEIM

HEERKRETZ

Unter allen vier Lagen des Weingut Gebert ist die Siefersheimer Heerkretz sicherlich die Bekannteste. Eine große Lage, die durch das Rhyolith-Gestein, auch bekannt als Porphyr, elegante, vielschichtige und spannungsvolle Weine mit deutlicher Mineralik hervorbringt. Ein für Rheinhessen außergewöhnlicher Boden, der nur 1% der Gesamtfläche ausmacht. In der Heerkretz entstehen unsere eleganten Rieslinge und Weißburgunder mit ausgeprägt mineralischen Noten. Eine Einzellage mit Cru-Charakter.

SIEFERSHEIM

GOLDENES HORN

Mit Hang- und Flachlagen, Löss-Pararendzina und Rigosol (Vulkangestein) sowie verschiedenen Wind- und Sonnenausrichtungen findet man auf dem Goldenen Horn ein vielseitiges Terroir, dem wir mit jeweils passend ausgewählten Rebsorten begegnen. Die gut belüfteten Einzellagen bieten unseren Rieslinge und Spätburgundern die Möglichkeit lange und gesund zu reifen, während in den steileren und wärmeren, aber windgeschützten Weinberge nahe der Heide- und Naturschutzgebiete früher reifende Sorten wie Portugieser, Regent und Scheurebe wachsen.

SIEFERSHEIM

MARTINSBERG

Mit nährstoffreicheren Löss-Lehm-Böden ausgestattet, liegt der Martinsberg auf der östlichen Seite von Siefersheim. Dort wachsen unsere ältesten Silvaner-Reben, deren Wurzeln tief genug reichen, um auch hier mineralische Extrakte bis in die Trauben zu treiben.

GUMBSHEIM

SCHLOSSHÖLLE

Die südexponierte Gumbsheimer Schlosshölle, unsere vierte Lage, bietet mit lockerer Schwarzerde und kalkhaltigem Tonmergel unseren Chardonnays, Grau- und Weißburgundern eine Grundlage, bei der sowohl alte als auch jüngere Reben geschmackliche Fülle hervorbringen.